Hier werde ich sporadisch über Mary-Blues Unfall berichten:



Anfang November

Wir haben erstmal die Physio eingestellt, des scheint ihr nicht gut zu tun, sie leidet da massiv.

Sie bekommt nun Unterwasserlaufband und wir planen Osteopathie und Akupunktur.


Mitte Oktober

Wir haben heute mit dem Unterwasserlaufband angefangen und was soll ich sagen: Es tut ihr gut und wie. Irgendwie wusste ich schon vorher, dass das ihres sein wird, auch ohne, dass sie eine Wasserratte ist. Sie wird jetzt erstmal 2x pro Woche Laufen gehen.

Unsere Homöopathin war auch da und sie bekommt jetzt Ignatia D 200 1x pro Woche.


27.09.2014

Heute ging es wieder nach Lüneburg gezielt zur bildgebenden Diagnostik, denn immer wenn wir versuchen die Schmerzmittel zu reduzieren, hat sie massive Schmerzen.

Die vorläufige Diagnose ist: Rippenbruch und Bänderrisse in der LWS. Und weiterhin Schmerzmittel, denn sie schreit mittlerweile bei der Untersuchung



28.08.2014

Heute war ich mit ihr in der TK Lüneburg zum abklären ihrer anhaltenden Beschwerden und warum sie sich trotz Physiotherapie nicht bessert.

Früher konnten wir nicht, denn sie hat die Kleinen noch bis zu Beginn der 9. Woche gesäugt.

Ich hatte mit einem CT oder MRT gerechnet aber wir haben uns erstmal darauf geeinigt, dass sie eine konsequente Schmerztherapie bekommt und Physio und Leinenzwang,auch im Garten, vielleicht erholt sich ihre Muskulatur wieder.

Also bekommt sie nun Rimadyl, Gabapentin und Ortoton



Mitte August

Wir haben mit Physiotherapie angefangen, es war für sie eine Qual. Die Muskeln sind sooo fest und hart und nur die Lockerungsmassage tut ihr weh und hinterher maht man das Gefühl, sie wurde kaputt gemacht. Und trotzdem bleibt sie immernoch freundlich.


30.07.2014

Ab heute darf MB wieder uneingeschränkt säugen, so wie sie will. Schmerzmittel nur die in der Säugezeit erlaubt sind und sonst warten wir, wie und was sie will.

Sie ist so eine tolle Mutter.


28.07.2014

Heute hat MB angefangen die Welpen wegzubeißen und nicht mehr stillen zu wollen. also sind wir wieder zum TA. Sie hat einen Body bekommen, damit die Welpen nicht mehr säugen können und starke Schmerzmittel.

Bereits Abends war sie nicht mehr von den Babys fernzuhalten, sie wollte wieder säugen.


25.07.2014

Mary-Blue ist in einem Zustand geisteriger Umnachtung von einem Sprinter und einem VW Golf angefahren worden. Beide Autos haben sie links an der LWS erwischt. Nach Röntgen und Ultraschall war klar, dass sie keine schlimmen Verletzungen davon getragen hat. Nach knapp 5 Stunden Überwachung konnten/sollten wir sie wieder vom TA abholen, es ging ihrzu gut und die Welpen wollten ihre Mama wiederhaben.

Trotz des Unfalls wollte sie unbedingt ihre Welpen versorgen und wir haben sie gelassen, aber wie gut, dass wir schon beim Zufüttern waren, so konnten wir sie deutlich mit Welpenbrei entlasten.